Trainings Login:

www.perfectpace.com

Montag, 16. Januar 2017

Langlauf Rennen Liebenau

Am Sonntag - einen Tag nach dem Crosslauf in Neuhofen starteten Oliver und Ich beim LLC in Liebenau. Bei herrlichen Schneebedingungen wurde von der Wintersportarena - Sport Gutenbrunner in Liebenau eine tolle Loipe gespurt. Zugegeben war es für uns eine sehr anspruchsvolle Runde die dreimal bewältigt werden musste.
Vom Start weg, ging es gleichmal ein gutes Stück die Schipiste hinauf. Oben eine Wende und in rasanter Abfahrt wieder hinunter - unten angekommen eine scharfe Linkskurve. Danach ging es auf die normale 2,6 km Stadion Runde. Welche aber wenn man Gas gibt auch Kräfte raubend sein kann.


Vom Start weg wurde erst mal ein paar Meter mit Doppelstock weggeschoben. Ich positionierte mich in der vorletzten Reihe und kam ohne Probleme gut in Fahrt. Dicht gefolgt vom Oliver. Im ersten Anstieg jedoch überholte mich Oliver gleich und ich folge Ihm. Das mit dem Folgen nahm ich dann zu wörtlich 😊😊😊😊
Denn nach der Wende am Berg, ging es die Abfahrt hinunter, in der links Kurve sah ich wie Oliver volle Kanne im tiefen Schnee neben der Loipe verschwand. Kaum gesehen befand er sich auch schon in guter Gesellschaft. Ich kam ebenfalls zu Sturz. Glücklicherweise war außer unserem Stolz nichts angeknackst und wir setzten unser Rennen fort. Wir bemühten uns sehr noch Plätze gut zu machen.
Wir konnten schließlich die 9,9 km mit einer Zeit unter 35 Minuten beenden.
Es war ein toller Ausflug in eine für uns andere Welt der für mich mit dem dritten Platz in der AK endete.


Lg

Neuhofen Crosslauf 1.te

Am 14.01.2017 wurde pünktlich um 12:00 Uhr der Crosslauf in Neuhofen an der Krems gestartet. Wie jedes Jahr wurden bei den langen Strecken, 9,6 km mit 8 Runden gelaufen.
Mit dabei von meinen Schützlingen:  Aumayr Matthias, Scheinecker Christian und Elisabeth Feizlmayr die sich auch auf der langen Strecke testen wollte. Da wir aller mit einander keine echten Cross Spezialisten sind, war es eine sehr spannende Herausforderung. Wohlgemerkt liefen wir alle ohne Spikes.
Gleich von Beginn an wurde von den Läufern ein sehr hohes Tempo angeschlagen. Ich hielt mich ein wenig zurück und konnte mich ganz gut einreihen. Der Matthias wollte doch mit dem Karl Martin mitlaufen und versuchte ein höheres Tempo. Leider musste er im Laufe der Zeit dem Untergrund Tribut zollen und fiel weiter zurück.
Elli konnte ihre Verfolgerin auf Abstand halten und die Damen Klasse souverän gewinnen.
Christian lief sein eigenes Ding und finishte mit einem guten Gefühl.
Ich versuchte ein gleichmäßiges Tempo zu laufen. Mit einem guten Gefühl und relativ guten Beinen konnte ich auf dem dritten Rang in der AK finishen.  Ich war zwar schon einmal schneller - aber auch schon mal viel langsamer :)


Ich freue mich wieder in zwei Wochen auf den nächsten Start.