Trainings Login:

www.perfectpace.com

Sonntag, 24. Mai 2015

Tragwein Tri / Duathlon

Heuer hat es das Wetter leider nicht so gut gemeint. Da das Wetter sehr sehr regnerisch und die Temperaturen in der Luft sowie im Wasser im eher im Keller waren, wurde heute der Triahlon kurzerhand in einen Duathlon umgewandelt. Die Veranstalter überlegten sich einen neuen Ablauf für Ihren Bewerb.
Es wurden daher zuerst 2 Runden gelaufen dann 2 Runden Rad gefahren und zum Abschluß wieder 4 Runden gelaufen.

Dies entsprach dann 2,5 / 18 / 5 also praktisch ein umgedrehter Sprint ;)    Aber man darf sich nicht täuschen lassen von den kurzen Distanzen, denn jede Disziplin hat so seine Höhenmeter die einem das halten von einem hohen Tempo so richtig schwer machen.
Ich versuchte von Anfang weg ein zügiges Tempo zu laufen, so konnten wir, Roman, Manuel und Ich gemeinsam mit Peter Luftensteiner vom Feld absetzen. Nach den ersten beiden Runden wurde nun auf das Rad gewechselt und es ging in Richtung Erdmannsdorf. Zu dritt machten wir mal mehr mal weniger Tempo und es versuchte auch dann und wann jeder einmal seine Mitstreiter abzuschütteln. Dies gelang aber keinen von uns und so kamen wir wieder in die Wechselzone zurück. Ich als erster von uns dreien rein - und als letzter raus. Dank meiner schon sehr verbrauchten Laufschuhe - Löcher an allen Seiten rutschte beim anziehen die kleine Zehe raus, also wieder ausziehen nochmal anziehen - wieder Zehe draußen. Beim dritten Anlauf gelang es schließlich und ich lief los. Nun an dritter Stelle gelegen. Ich versuchte so schnell als möglich aufzuschließen. In der ersten Runde konnte ich den Manuel wieder überholen - nur beim Roman gelang mir dies nicht. So lief ich drei Runden im etwa gleichen Abstand hinterher. In der vierten Runde droßelte ich das Tempo da ein Einholen nun nicht mehr möglich schien. So finishte ich am zweiten Gesamtrang. Ich bin aber sehr zufriedn mit meiner Leistung - endlich geht beim Laufen wieder etwas voran.

Mittwoch, 6. Mai 2015

Wels - Polizeidreikampf LM OÖ

Polizeidreikampf in Wels OÖ Landesmeisterschaften -
Pauli Landesmeister ich zweiter. Nach dem Schießen und Schwimmen noch in Führung konnte mich Pauli beim laufen einholen und sich den Titel sichern.

Sonntag, 3. Mai 2015

Braunau Triathlon - Saisoneinstieg!

Am 3.5.2015 fuhr ich nach Braunau um beim Sprinttriathlon mitzumachen. Nachdem mich zum Glück der Wesp Klaus noch zu der Favoritenlage beim Schwimmen zuteilen konnte, stand dem Bewerb nichts mehr im Wege.
Ein bisserl müde war ich weil ich doch gleich vom Nachtdienst abgeholt wurde und nach Braunau fuhr. In Braunau angekommen, es regnete, wurde als ersters die  Startnummer abgeholt. Nachdem das Rad in der Wechselzone untergebracht war, hatte ich noch Zeit, meine Lage wurde erst um 11:00 Uhr gestartet. Die Alexandra und Sonja durften schon um 10:20 in Wasser. Dieses Jahr durfte aufgrund der Temperaturen mit Neopren gestartet werden.
Die Damen waren bereits auf der Strecke als ich endlich an die Reihe kam. Schnell noch mit meinen Bahnkollegen ausgemacht wer in welcher Reihenfolge schwimmt und los ging es. Ich hatte von Beginn an ein gutes Gefühl. Ich schwamm einen guten Rythmus und konnte mit knapp über 8 Minuten hinter dem späteren Tagessieger, Birngruber Christian aus dem Wasser in die Wechselzone laufen. Wie üblich wollte der Neo einfach nicht von den Beinen und so verlor ich ein paar Sekunden.

Am Rad konnte ich Anfangs einfach keinen Druck aufs Pedal ausüben und ich dachte schon es wird jetzt nichts mehr. Aber ab Km 13 änderte sich das ein wenig und ich konnte mit  einem Schnitt von 41 km/h den Radsplit beenden.
Nun schnell in die Laufschuhe und los ging es auf die Laufstrecke.
Ich versuchte nicht nach hinten zu sehn und mich nach vorne zu orientieren.  So konnte ich einen Schnitt von 3:38 Minuten per Km laufen und als Gesamt 7.ter finishen.
Das bedeutete auch den 3.ten Platz in meiner AK, ich kompletierte also das Podium neben Niederreiter Daniel und Höfer Franz.

Ich bin mit meiner Leistung und der  meiner Schützlingen sehr zufrieden ;)
Ergebnisse...
Facebook...

Freitag, 1. Mai 2015

Polizeidreikampf NÖ

Gestern durfte ich und zwei meiner Kollegen in der Gästeklasse beim Polizeidreikampf (schießen - schwimmen - laufen) in St. Pölten teilnehmen.
Bei diesem Bewerb wurden auch gleichzeitig die Landesmeisterschaften von NÖ ausgetragen.
Es begann dass ich mich nach dem Nachtdienst auf den Weg machte nach St. Pölten in das Aqua Citiy Bad wo ganz unüblich mit dem mit dem Schwimmberwerb begonnen wurde.
In einem 25m Becken wurden die 300m Freistil in mehreren Lagen geschwommen.
Nach ein paar kurzen Zügen im Nebenbecken war ich auch schon an der Reihe. Mit neuer Brille und gutem Gefühl stand ich nun am Startsockel. Pfiff und es ging los - ich sprang beherzt ins Wasser, riss es mir gleich die Brille runter und ich konnte genau gar nichts mehr sehn. Daher gleich die erste Wende verpasst - die Zehen berührten die Bande nur ganz minimal - der erste Steher, volle Pulle weiter - am Beckenrand wieder angekommen riss ich die Brille ganz runter da diese nur mehr störte. Weiter ging es nur mehr 10 Längen - da ich jedoch nur schemenhaft den Beckenrand sah, versemmelte ich noch zwei weitere Rollwenden und konnte aber trotzdem mit der zweitbesten Schwimmzeit - 4:11 Minuten anschlagen.
Ich freute mich aber dennoch, da meine Durchgangszeiten konstant waren und ich nicht voll erschöpft war.
Nun ging es weiter zum Schieß Bewerb. Dabei gilt es in vier Serien jeweils 5 Projektile auf 25m ins Ziel zu befördern und das innerhalb von 30''.
Die erste Serie ging gleich mal daneben - mit 42 Ringen von 50 möglichen, zum Glück fing ich mich aber wieder und ich versuchte mich mehr zu konzentrieren.
Mit letzlich 179 Ringen von 200 möglichen blieb ich zwar hinter meinen Erwartungen, konnte mir aber wichtige Punkte sichern.

Nachdem der zweite Teil nun beendet war, wurde zum Ratzersdofer See gefahren wo der Geländelauf über drei tausend Meter durchgeführt wurde. Dieser findet wie jedes Jahr in der Gunderson Methode statt -  d.h. das im Verfolgermodus gestartet wird.
Nach dem die ersten beiden Bewerbe auf Punkte umgerechnet wurden, ergab sich führ mich eine Führung und somit ein Vorsprung beim loslaufen von 29''.
Da ich doch recht knapp zum Start des Laufes kam, blieb mir noch Zeit für gerade mal 100m einlaufen. Wir wurden vom Veranstalter aufgestellt und los ging es.
Ich lief als erster los und versuchte natürlich noch ein paar Meter zwischen mir und meinen Verfolgern zu legen. Mit 3:25 min auf dem ersten Kilometer gelang mir das auch und ich konnte getrost nachlassen da hinter mir niemand mehr zu sehen war.
Mit 10:41 lief ins Ziel und finishte als Tagessieger.
Weiters konnten alle drei Starter aus OÖ auf den ersten drei Plätzen der Tageswertung finishen.