Trainings Login:

www.perfectpace.com

Sonntag, 29. Mai 2016

TRAUN Triathlon 2015

Dieses Jahr hatten wir in Traun Glück mit dem Wettergott. Er bescherte uns ein herrliches Triathlon Wetter. Nachdem es voriges Jahr zu kalt zum Schwimmen gewesen war, durften wir uns heuer in die noch kühlen Fluten stürzen, dies war aber nicht so schlecht so konnte ich doch noch frisch werden nach dem Nachtdienst.
Ein besonderes Highlight heuer war, dass die Starnummer lt dem Triathlon Ranking vergebend wurden.
Ich durfte mich über die Nummer 9 freuen. Ich durfte also gleich in der ersten Reihe in der Wechselzone mein Rad einchecken.
Pünktlich fiel der Startschuss und los ging es. Die ersten Meter versuchte ich so schnell wie möglich anzuschwimmen – trotzdem war ich irgendwie in einem Gewusel drinnen. Nach einigen Metern löste sich dieses zum Glück auf und ich konnte ganz gut schwimmen. Ich hatte zwar das Gefühl dass ich nicht recht schnell wäre. Aber mit der Schwimmzeit von 10:43 Minuten kam ich doch ganz gut durchs Wasser.
Am Rad machte ich gleich zu Beginn mal richtig viel Druck, denn ich glaubte mich ja doch relativ weit hinten. So konnte ich Athlet um Athlet einholen.
Zurück vom Rad, mittlerweile war ich von einigen Mitstreitern umgeben, hieß es schnell wechseln und sein Lauftempo zu finden. Es ging ganz gut und ich konnte auch einen tollen Laufrythmus finden. Kurz an zweiter Gesamtposition gelegen kam auch schon der Prungraber Karl angeflogen und überholte mich. Ich versuchte einige Meter mitzulaufen. Dies gelang ein Stück – doch ich bekam so schreckliches Seitenstechen dass ich ordentlich an Tempo raus nehmen musste. So konnte mich der Mangold Wolfgang überholen. Wir kämpften noch die restliche Laufstrecke um den dritten Gesamtplatz. Den Spurt konnte jedoch der Mangold Wolfgang für sich entscheiden.
Ich bin aber über meine Platzierung und meine Laufleistung (3:35 Schnitt) sehr zufrieden.


Samstag, 28. Mai 2016

Linz Triathlon! Olympische Distanz

Heuer war ich beim Linz Triathlon über die Olympische Distanz, genauer gesagt der halben 70.3 Distanz unterwegs.
Das bedeutete ich durfte 0,9km schwimmen, 45km Radfahren und abschließend 10,9km laufen.
Mit dem Schwimmen war ich sehr zufrieden, kam ich doch ohne Rangelei gut weg und als siebter das Wasser verlassen. Ab in die Wechselzone, wo ich auch nicht viel Zeit verlor und auf die Radstrecke ging. Diese verlief sehr selektiv. Ich konnte jedoch einen guten Rythmus finden und mit der besten Radzeit der Einzelstarter vom Rad steigen.

Ich verabsäumte jedoch genug zu trinken. Das dies nicht gut war bei dieser Hitze, merkte ich gleich von Beginn an. Konnte ich noch mit dem späteren Tagessieger auf die Laufschuhe wechseln, Musste ich bald einsehen dass ich heute keine Laufbeine hatte und verteidigte letztendlich den vierten Platz Gesamt und die AK 40 konnte ich gewinnen.




Mittwoch, 25. Mai 2016

Polizei Dreikampf in St Pölten

Erfolgreich den Sieg in der Gäste Klasse wiederholt beim Polizeidreikampf. Habe meine Zeit auf 300m Kraul mit 3:59 min bestätigt. Beim Schießen leider kein gutes Gefühl, nur 176 Ringe von 200 möglichen. Dann gemeinsam mit Iron Maximus den 3km Geländelauf kontrolliert mit 3:36 Schnitt gelaufen.

Mittwoch, 4. Mai 2016

Polizeidreikampf - Landesmeister!

Alle Jahre wieder finden sich Anfangs Mai die Dreikämpfer der Polizei in Wels ein um den Landesmeister zu ermitteln.
Bei diesem Dreikampf, welcher aus Schießen, Schwimmen und Laufen besteht ist ein hohes Maß an Konzentration und Kondition gefdordert. An die 25 Starter waren genannt.
Es wurde mit dem Schießen begonnen, 20 Schuß auf 25m auf eine Ringscheibe.
Von 200 möglichen Punkten konnte ich 193 erreichen. Mit dieser neuen persönlichen Schießbestleistung konnte ich eine gute Ausgangsposition schaffen für den weiteren Verlauf.
Unweit des Schießplatzes befindet sich das Welldoado wo das Schwimmen über 300m (12 Längen) durchgeführt wurde.
Angespornt durch die gute Schießleistung versuchte ich auch hier Gas zu geben was mir auch gut gelang. Mit einer Schwimmzeit von 3:58 Minuten konnte ich die schnellste Tageszeit erreichen.
Nun da zwei Bewerbe durchgeführt waren, wurden die Ergebnisse in Punkte umgewandelt. Der 3km Lauf (Strecke), welcher in der Gunderson Methode gestartet wird, (d.h. der Führende der ersten zwei Bewerbe läuft mit dem errechnetem Vorspung los) wurde gleich vom Bad weg, entlang der Traun in Richtung Linz bis zu einer Fußgängerbrücke und wieder zurück gelaufen.
Ich durfte also mit einem Vorsprung loslaufen den ich bis ins Ziel nicht mehr hergab. Ich finishte diese Landesmeisterschaft asl Gesamtsieger, nur 2 Tage nach dem Triathlon in Braunau.
Ergebnis...

Sonntag, 1. Mai 2016

Braunau Sprinttriathlon 2016

Am 1. Mai fand in Braunau als Saisoneinstieg der alllseits beliebte Braunauer Sprinttriathlon statt. Mit den Distanzen 600m Schwimmen 29 km Radfahren und 6km Laufen bietet er auch Einsteigern die Möglichkeit Triathlon Luft zu schnuppern.
Der Schwimmteil findet im Freibad von Braunau statt. Im 50m Becken wird Welle um Welle losgeschickt. Mit max 6 Personen kann man auch ganz gut schwimmen.
Vor dem Start erkundigte ich mich bei den Schwimmern in meiner Bahn welche Zeiten sie so schwimmen wollten. Nachdem die Reihenfolge des Losschwimmens geklärt war, fiel auch schon der Startschuß. Ich schwamm mit kräftigen Zügen und kam mit wenig Anstrengung ganz gut vorran.
Ich konnte ein gutes konstantes Tempo durchziehen und verlies als erster meiner Bahn das Wasser.
Beim einlaufen in die Wechselzone die gleich am Badegelände eingerichtet war, brachte ich meinen Neopren nicht gleich auf und verlor einige wertvolle Sekunden. Nachdem das nun geschafft war, lief ich mit meinem Rad (Dank an 2RadSturm aus Traun) aus der Wechselzone.
Am Rad brachte ich durch meine noch immer Anhaltende Verkühlung keinen rechten Druck aufs Pedal und fuhr so gut es geht die Radstrecke ab. Da war ich auch nicht vewundert dass ich ein paar Sekunden langsamer war als letztes Jahr. Doch richtig entäuscht bin ich von meinem 2.ten Wechsel. Ich kam und kam nicht in den rechten Schuh und verlor so auf meinen Trainingsschützling 20sekunden..
Die Laufstrecke an sich sehr anspruchsvoll, lief ich eigentlich mit gutem Gefühl. So konnte ich 3:40 Schnitt laufen und finishte als Sieger in meiner Altersklasse und als Gesamt 11.ter.
Im Ziel mußte ich feststellen dass ich Dank des schlechten Wechsels knapp hinter meinem Schützling war.
Alles in allem aber ein sehr toller Triathlon und eine gelungen Veranstaltung wo man gerne wieder hinfährt.
Bericht Trinews...
Ergebnisse...