Freitag, 6. Juli 2012

03. - 05.06.2012 Bundespolizeimeisterschaft in Linz

Ja diese drei Tage hatten es wieder in sich. Ich hatte wie üblich wieder einen vollen Wettkampfkalender.
Am ersten Tag um 12:00 Uhr wurde am Pichlingersee mit dem Triathlon gestartet. Mit der Distanz von 750m schwimmen, 20km Rad fahren und 5km laufen. Topfavorit war natürlich Birngruber Christian, Buxhofer Matthias und auch ich durfte mich dazu zählen. Nun stürzten wir uns ohne Neopren in den Pichlinger See, gleich von Beginn an ging es bei mir hektisch zu. Ich kam nicht so gut weg und bekam einiges auf die Mütze. An der ersten Boje konnte ich zum Frredy Luftensteiner aufschliesen und hängte mich in seinen Wasserschatten. Mit nur geringem Rückstand auf den Leiter Andreas, der hatte mich im Vorjahr noch im Spurt geschlagen, konnte ich das Schwimmen beenden. Auf das Rad hatte ich einen guten Wechsel, nur ein Rythmus wollte so  gar nicht aufkommen und so eierte ich die 20km runter. Der Mathias konnte seinen Rückstand bereits auf der ersten Rad Runde gut machen und überholte mich. Ich war nun auf dem dritten Gesamtplatz in der Zwischenzeit.
Unmittelbar hinter mir der Leiter Andreas. Auf den letzten beiden Rad km hatte ich dann auch noch einen platten Vorderreifen. Mit null Luft rollte ich so recht und schlecht in die Wechselzone. Auf der Laufstrecke konnte ich den Leiter Andreas ein wenig distanzieren und konnte so auf dem dritten Gesamtrang finishen.
Ganz toll fand ich dass mich Sabrina und Magdalena kräftig anfeuerten.




Tag 2 begann für mich mit dem Schießbewerb in Ebelsberg. Es wurden 4x5 Patronen auf 25m geschossen. Eine Disziplin die ich normal schon ohne Schwierigkeiten meistern kontte. Nur dieses Mal wollte es nicht so klappen und ich konnte nur 179 Ringe von 200 möglichen errreichen. Das bedeutete dass ich mich auf Platz 14 einreihte. Am Nachmittag folgte nun der 300m Schwimmbewerb. Auf der Gugl im 50m Becken wurde dieser abgehalten. Ich konnte ganz gut an mein Limit gehn und schwamm 4:08 Minuten. Der Leitner Martin auf der Nebenbahn schwamm ebenfall sehr gut und verlor nur 3sec.
Mit dieser Schwimmzeit konnte ich meine Ausgangslage für den 3km Lauf deutlich verbessern und mich auf den 3. Platz vorschieben. Aber es galt nun am dritten Tag beim Geländelauf 1:06 Minuten auf den Führenden aufzuholen. Der Geländelauf wurde im Gugl Stadion gestartet und führte uns über zwie Runden in den Park um wieder im Stadion zu Enden. Also lief ich an dritter Stelle mal los so schnell ich konnte. Bei km 2 konnteich mich bereits an die Spitze setzen und als neuer Bundesmeister finishen. Mit der Laufzeit von 09:56 bin ich auch sehr zufrieden.
Alles in allem wieder tolle Meisterschaften. Mit einmal Bundesmeister im USPE, Gesamt dritter, zweiter in der AK im Triathlon, und mit einmal Gold in der Staffel und einnmal silber in der Uspe Mannschaft verliefen diese auch sehr zufreidenstellend.
Am Wochende geht es dann auch schon wieder weiter mit dem Steel Town Man am Pichlinger See, wo ich über die Olympische Distanz starten werde.
Ergebnisse....

weitere Bilder...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen