Montag, 8. September 2014

Mitteldistanz in Podersdorf - alle guten Dinge sind drei!!!

Alle guten Dinge sind drei sagt man - dies kann ich bestätigen.
Nachdem ich voriges Jahr meine erste Halbdistanz in Podersdorf finishte versuchte ich heuer in Obertrum meine Zeit zu topen was mir aber nicht gelang - Bericht.
Und da ich die Zeit nicht unterbieten konnte meldete ich mich wieder in Podersdorf an.

Heuer meinte es der Wetter oder besser gesagt der Windgott gut mit uns. Das Wasser war friedlich und ich konnte ganz gut meine Schwimmform ins Wasser bringen. So konnte ich mit einer 28er Zeit ans Land steigen und mich aufs Rad schmeissen.
Auf der ersten Radrunde wollte erstmal gar nicht so recht was gehn, aber nach und nach konnte ich immer besser einen guten Rhytmus fahren. So konnte ich mit einer 2h 13 eine gute Zeit fahren und meine Füsse fühlten sich noch immer super an.
In der Wechselzone lies ich mir bewußt etwas Zeit um noch einmal ein Gel und etwas zu trinken zu mir zu nehmen. Dann ging es aber raus auf die Laufstrecke und ich kam gleich gut rein ins laufen.
Die erste Runde gelang mir wirklich gut, auch auf der zweiten Runde musste ich keine Wanderung einlegen und konnte den Halbmarathon in 1:28 laufen. Nur meine Füsse mussten schon leiden, da ich keine Socken angezogen hatte wurde ich doch an beiden Füssen ordentlich aufgerieben, bis der Schuh ganz durchgeblutet war.
Aber ich finishte meine dritte Mitteldistanz in 4:13:44 am 3 Platz in meiner Altersklasse und als elfter Gesamt. Ergebniss...





Keine Kommentare:

Kommentar posten