Samstag, 17. September 2011

Schwerer Unfall mit dem Rennrad!

Hallo!
Hier wenig erfreuliches aus meiner Sicht. Am 17.09.2011 um 07:20 Uhr fuhr ich nach dem Nachtdienst mit dem Rennrad nach Hause. Aufgrund des schlechten Wetters fuhr ich gnz gemütlich, da ja die Straßen naß waren. In Gallneukirchen, wollte ich nach rechts abbiegen und fuhr über die Kreuzung, plötzlich zog es mir am nassen Schutzweg das Vorderrad weg.
Ich stürzte voll auf die rechte Körperseite. Nachdem ich mich aufrappelte, tat mir gleich die rechte Hüfte sehr weh. Ich dachte noch, dass ich wahrscheinlich eine ordentliche Prellung habe. Ich nahm also wieder mein Rad, stieg auf und wollte wieder weiterfahren. Aber an der rechten Hüfte hatte ich gleich schreckliche Schmerzen und hatte gar keine Kraft zum runtertreten.
So plagte ich mich 2 km in Richtung Heimat, dann ging es beim besten Willen nicht mehr und mußte absteigen. Da ich dann nicht mal mehr auf den rechten Fuß draufsteigen konnte, rief ich zu Hause an dass ich zu holen sei.
Dann wurde die Rettung gerufen und die fuhr mich in UKH Linz wo mir ein Bruch des rechten Oberschenkelhöckers diagnostiziert wurde. Das heißt jetzt Pause für ein paar Wochen und humpeln auf Krücken.
lg

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen