Montag, 24. Dezember 2012

Weihnachtslauf im Gelände!

Um heute viel Platz für die  vielen vielen Kekse zu haben, bin ich noch mal schnell eine Runde im Gelände laufen gewesen.
So sieht es dann aus, wenn man zu Weihnachten im Gelände mit Schuhen unterwegs ist, die zu wenig Seitenführung haben....

Allen noch frohe Weihnachten!!!!

Sonntag, 16. Dezember 2012

Katsdorf Altjahreslauf

Bei gemächlichen +2 Grad lief ich heute beim Katsdorfer Altjahreslauf mit. Dieser Lauf führt über zwei sehr anspruchsvolle Runden zu je 3,6 km. Ich konnte mich gleich zu Beginn an, in eine gute Gruppe positionieren und mit dem Mühlbachler Gregor mitlaufen. Die erste Runde ging das ganz gut, nur auf der 2. Runde konnte ich ihm  icht mehr ganz folgen und mußte abreißen lassen. So finishte ich wieder mit Keller Helmut in gleicher Zeit.




Dienstag, 11. Dezember 2012

Schwimm Landesmeisterschaft - Polizei

Die diesjährigen Schwimmlandesmeisterschaften für OÖ wurden heuer wieder im Julius Raab Heim veranstaltet.
Wie jedes Jahr startete ich mit Ausnahme der 100m Brust, bei allen Lagen. So war ich bei 50m Kraul und Brust, 100m, Kraul, 300m Kraul und in der 4x50 Staffel im Einsatz. Den ersten Bewerb heute, die 50m Kraul, hätte ich fast übersehen. So war ich auch nicht wirklich top. Meine Altersklasse konnte ich aber in jeder Lage gewinnen und auf die 300m Kraul wurde ich Landesmeister.
Also war es auch heuer wieder eine tolle Ausbeute.

 




Freitag, 26. Oktober 2012

Untermühl Halbmarathon

Halbmarathon - endlich wieder einen gefinisht!

Habe mich relativ kurzfristig entschloßen diesen Halbmarathon in Untermühl zu laufen. Nach dem ich heuer im Frühjahr den Halbmarathon nicht ins Ziel brachte, wollte ich diesen unbedingt finishen.
Also lief ich erstmal gemächlich los. Nach nur  ein paar Lauftrainings wußte ich ja dass der Lauf noch ziemlich lange werden würde. Zu meinem Erstaunen ging es relativ gut dahin und ich konnte bis zur Wende alle Km unter 4 Minuten laufen. Beim Rückweg versuchte ich dass Tempo gleich zu  halten, aber nach km 17 gelang es mir nicht mehr so  gut und es wurde immer unregelmäßiger. Was aber bei dem geringen Laufumfang auch kein Wunder ist.
Aber alles in allem war es ein  tolles Training und ich habe den Halbmarathon finishen können.
Als Trostpflaster konnte unser Verein auch die Mannschaftswertung gewinnen.


Samstag, 6. Oktober 2012

Tagessieg beim USPE in Salzburg

Wie jedes Jahr waren wir auch heuer wieder in Salzburg zu den Polizei Meisterschaften im Dreikampf geladen.
Dieser besteht aus einem Schießbewerb mit der Clock 17, 300m schwimmen sowie einem 3km Geländelauf der in der Gunderson Methode gestartet wird.
Am Beginn steht das Schießen. Ich konnte mit 191 Ringe von 200 eine ganz gute Leistung abrufen. Mit diesem tollem Beginn fuhr ich weiter nach Rif, dort wurde das Schwimmen und Laufen ausgetragen. Beim Schwimmen musste ich dann doch feststellen dass wenn man schon länger nicht mehr geschwommen ist, es nicht so  rund läuft. Aber mit den 4:18 Minuten konnte ich auch zufrieden sein. Konnte ich ja, mit dem Ergebnis vom Schießen bereits mit Vorsprung auf die Laufstrecke gehn. Ohne wirklich an die Grenzen zu gehn, konnte ich mit 10:59 Minuten als Tagessieger finishen.

Es war wieder ein toll durchgeführter Bewerb.

Sonntag, 9. September 2012

Tagessieg in Obergrafendorf - Polizei LMNÖ

Am Freitag den 07.09.2012 nahm ich am Eberdorfer See am Polizei Triathlon teil. Es wurden 700m geschwommen - 21km geradelt - 4,5km gelaufen. Nachdem ich ja 2 Wochen Pause hatte und die letzte Woche nur ein wenig geradelt bin, bin ich schon ein wenig nervös gewesen am Start. Den die Konkurrenz schläft nicht. Mit am Start Markus Lukasz und Lufti Fredi. Gleich von Beginn an versuchte ich mit Fredi mitzuschwimmen, das gelang auch gut. Ich war aber ganz erstaunt als ich bemerkte dass ein weiterer Teilnehmer mit uns mitschwamm. So kam ich als dritter  in die Wechselzone und konnte als zweiter nach 10:08 auf die Radstrecke raus. Auf dieser leicht welligen Strecke war es heuer extrem windig und es war schwer nicht von der Straße geblasen zu werden. Da Wiundschatten frei war, fuhren Fredi und ich gemeinsam los. Leider konnte mir Fredi nur zwei drittel der ersten Runde folgen und mußte reißen lassen. Ich versuchte daher mein Glück allein im Wind. In Führung liegend konnte ich dass Rad nach 33:59 beenden. Gleich beim loslaufen jedoch bemerkte ich doch, dass ich Pause hatte. Die Oberschenkel waren dann doch ganz schön schwer. Ich konnte aber meinen härtesten Widersacher auf Distanz halten und als Tageserster  in 59:49 finishen.





Samstag, 7. Juli 2012

Pleiten Pech und Pannen

Wie angekündigt war ich beim Steel Town Man über die Olympischw Distanz am Start. Ich war voll gespannt wie es werden würde, da ich ja diese Woche bereits einiges in den Beinen hatte.
Also rein ins Wasser und los ging es. Ich kam sehr gut weg und konnte gut meinen Rythmus schwimmen. Schon nach den ersten dreihundert Metern war ich ziemlich allein, konnte keinen Wasserschatten nutzen. Letztes Jahr hatte ich da besonderes Glück und konnte mit dem Ermeling Wolfgang mitschwimmen. Nun hatte ich ein kleine Gruppe an den Hacken. Ich kam nach einem für mich gutem Schwimmen als 9er Gesamt aus dem Wasser. Wechsel verlief optimal und los ging es auf die Radstrecke. Doch wie wenn es diese Woche verhext wäre, hatte ich nach drei Km einen platten Vorderreifen. Obwohl ich sogar eine Pannenmilch im Reifen hatte, war die Luft innerhalb weniger Metern raus und ich stand auf der Felge.
Also das Rad genommen und zurückgeschoben - es heißt ja wer liebt, der schiebt!
Sabrina und meine zwei kleinen Mädels die mir zu sehen wollten, warteten natürlich vergebens dass ich vorbeiradeln würde.
Nun heißt es den Platten beheben und mal ein kleine Pause machen.

Freitag, 6. Juli 2012

03. - 05.06.2012 Bundespolizeimeisterschaft in Linz

Ja diese drei Tage hatten es wieder in sich. Ich hatte wie üblich wieder einen vollen Wettkampfkalender.
Am ersten Tag um 12:00 Uhr wurde am Pichlingersee mit dem Triathlon gestartet. Mit der Distanz von 750m schwimmen, 20km Rad fahren und 5km laufen. Topfavorit war natürlich Birngruber Christian, Buxhofer Matthias und auch ich durfte mich dazu zählen. Nun stürzten wir uns ohne Neopren in den Pichlinger See, gleich von Beginn an ging es bei mir hektisch zu. Ich kam nicht so gut weg und bekam einiges auf die Mütze. An der ersten Boje konnte ich zum Frredy Luftensteiner aufschliesen und hängte mich in seinen Wasserschatten. Mit nur geringem Rückstand auf den Leiter Andreas, der hatte mich im Vorjahr noch im Spurt geschlagen, konnte ich das Schwimmen beenden. Auf das Rad hatte ich einen guten Wechsel, nur ein Rythmus wollte so  gar nicht aufkommen und so eierte ich die 20km runter. Der Mathias konnte seinen Rückstand bereits auf der ersten Rad Runde gut machen und überholte mich. Ich war nun auf dem dritten Gesamtplatz in der Zwischenzeit.
Unmittelbar hinter mir der Leiter Andreas. Auf den letzten beiden Rad km hatte ich dann auch noch einen platten Vorderreifen. Mit null Luft rollte ich so recht und schlecht in die Wechselzone. Auf der Laufstrecke konnte ich den Leiter Andreas ein wenig distanzieren und konnte so auf dem dritten Gesamtrang finishen.
Ganz toll fand ich dass mich Sabrina und Magdalena kräftig anfeuerten.




Tag 2 begann für mich mit dem Schießbewerb in Ebelsberg. Es wurden 4x5 Patronen auf 25m geschossen. Eine Disziplin die ich normal schon ohne Schwierigkeiten meistern kontte. Nur dieses Mal wollte es nicht so klappen und ich konnte nur 179 Ringe von 200 möglichen errreichen. Das bedeutete dass ich mich auf Platz 14 einreihte. Am Nachmittag folgte nun der 300m Schwimmbewerb. Auf der Gugl im 50m Becken wurde dieser abgehalten. Ich konnte ganz gut an mein Limit gehn und schwamm 4:08 Minuten. Der Leitner Martin auf der Nebenbahn schwamm ebenfall sehr gut und verlor nur 3sec.
Mit dieser Schwimmzeit konnte ich meine Ausgangslage für den 3km Lauf deutlich verbessern und mich auf den 3. Platz vorschieben. Aber es galt nun am dritten Tag beim Geländelauf 1:06 Minuten auf den Führenden aufzuholen. Der Geländelauf wurde im Gugl Stadion gestartet und führte uns über zwie Runden in den Park um wieder im Stadion zu Enden. Also lief ich an dritter Stelle mal los so schnell ich konnte. Bei km 2 konnteich mich bereits an die Spitze setzen und als neuer Bundesmeister finishen. Mit der Laufzeit von 09:56 bin ich auch sehr zufrieden.
Alles in allem wieder tolle Meisterschaften. Mit einmal Bundesmeister im USPE, Gesamt dritter, zweiter in der AK im Triathlon, und mit einmal Gold in der Staffel und einnmal silber in der Uspe Mannschaft verliefen diese auch sehr zufreidenstellend.
Am Wochende geht es dann auch schon wieder weiter mit dem Steel Town Man am Pichlinger See, wo ich über die Olympische Distanz starten werde.
Ergebnisse....

weitere Bilder...

Sonntag, 17. Juni 2012

Heiß, heißer - SLT in Kuchl!

Kuchl Triathlon!!!
Beim Salzburglandtriathlon heute war es wirklich heiß - so richtig gar net mein Wetter. Das einschwimmen erwies sich als sehr kühl, so kalt, dass sicher niemand schwitzen mußte. Außer vlt. vor der Distanz ;)
Ich war in der dritten Welle dran und kam sehr gut weg; konnte gut meinen Rythmus schwimmen. Der erste Wechsel war net so meins, ich bekam einfach den Neo nicht runter. Aber als das geschafft war, radelte ich los und mußte gleich mal feststellen, dass mein Tacho den Geist aufgegeben hat. Das war nicht toll, wußte jetzt nicht wie weit es noch ist, da ich die Wettkämpfe immer ohne Uhr bestreite. Am Rad hatte ich einen satten Tritt und war nur am Überholen von den vor mir gestartete Athleten. Hatten wir auf der ersten Hälfte meistens Rückenwind, dafür ging es stets bergauf, hatten wir am Rückweg heftigen Gegenwind und man kam nur schwer ins Rollen. Aber da mußten ja alle durch. Ich kam mit einigen Mitstreitern in die Wechselzone und rannte mit dem Paradefehler, viel zu schnell los. So mußte ich doch bei km 7 das Ganze büßen. Entweder wegen des hohen Tempos oder wegen der Hitze, die ja auch nicht ohne war.  Ergebnis..
Foto: Susanne Holzmann


Dienstag, 12. Juni 2012

Mühlen Triathlon

Glück mit dem Wetter!
Ja das hatten wir heute wirklich. Genau in der trockenen Phase des heutigen Tages wurde in Mühlen/StMk der Sprinttriathlon gestartet.
Es waren 500m zu schwimmen, 21km zu radeln und 5,4km als Abschluß zu laufen. Doch leicht nervös, wie jedesmal, richtete ich meine Wechselzone ein. Winter Reinhard und Marchl Gerhard waren die unmittelbaren Konkurrenten. Ich durfte heute auch wieder als Staffelschwimmer für Pichler Peter schwimmen, der knallte auch wieder eine tolle Radzeit auf den Asphalt.Mein Staffelläufer Hartl Hubert lies nichts mehr anbrennen. So war mir bereits ein Stockerplatz sicher.
Das Schwimmen verlief ganz gut, nur hatte ich heute nicht die beste Orientierung und so verlor ich doch einige Sekunden. Aber trotzdem konnte ich als erster das Wasser verlassen und an meinen Staffelfahrer übergeben. Dann noch schnell wechseln und auch ich konnte auf die Radstrecke. Weit voran der Pichler Peter und schon noch in Reichweite konnte ich einen Staffelfahrer ausmachen welchen ich bis zur Wende einholen konnte. Nun konnte ich mich ein wenig abwechseln. So konnte ich mich doch schon ein ganzes Stück absetzen und meinen Vorsprung ausbauen.

Auf der doch sehr anspruchsvollen Laufstrecke versuchte ich mein Tempo hoch zu halten. Dies gelang mir auch ganz gut und konnte meine Laufzeit vom Vorjahr um fast eine ganze Minute steigern. So gewann ich auch diesen Bewerb. Resümee des Tages: 2xGold und ein gutes Gefühl in den Beinen.
Bilder...





lg

Montag, 28. Mai 2012

Traun Triathlon

Am 28.05.2012 um 09:40 Uhr startete die zweite Welle beim Traun Triathlon. Ich war als Staffelfahrer mit dabei.
Normalerweise starte ich bei einem Sprint ja doch als Einzelstarter, aber da ich ein 36Std Wochenende hinter mir hatte und ich gefragt wurde ob ich nicht mit dem Rad fahren möchte, war mir dies sehr recht.
Mit Prem Andi hatte ich einen extrem schnellen Schwimmer, der mir gleich mal als erster Übergab. So ging es ohne großartiges Aufwärmen auf die Strecke. Dort war der Wind doch lästiger als angenommen und ich kam ganz gut über die Runde. Immer noch mit Vorsprung konnte ich an einen weiteren Prem  den Christoph übergeben. Jedoch nicht weit ab kam schon die nächste Staffel, mit dem Klinger Benjamin als Läufer. Dieser konnte den Christoph doch noch einholen. So wurden wir 2. beste Staffel.


Prem Andi beim Aufwärmen

Start
auf dem Weg aus der Wechselzone

Prem Christoph beim Zieleinlauf



Dienstag, 15. Mai 2012

USPE Stmk - Fohnsdorf

Drittes USPE - dritter Tagessieg!!!

Dieses Mal waren wir in der Steiermark, um genau zu sein in Fohnsdorf bei den USPE LM.

Treffpunkt war die neue Therme, von wo aus zu den verschieden Disziplinen gefahren oder gegangen wurde.

Unweit durften wir in einer Sandgrube den Schießbewerb absolvieren. Ich konnte einen guten Rhythmus schießen und 183 Ringe erreichen.

Danach wurde im Sportbecken der Therme der 300m Bewerb abgehalten. Ganz ungewöhnlich wurde mit Wasserstart gestartet. Ohne eine einzige Rollwende schwamm ich 04:04 Minuten.

Nach den ersten beiden Bewerben war ich mir schon sicher in Führung zu liegen und konnte wie geplant vor dem 3km Rennen einen Tempolauf über 6km absolvieren. Nach diesen 6km, auf der nicht ganz leichten 3km USPE Runde stand ich nun am Start. Auch hier war es wieder einmal etwas neues im Massenstart wegzulaufen. Ich rannte also die ersten 300m mal zackig an um ein kleines Loch zu meinen Verfolgern aufzumachen. Danach konnte ich taktisch laufend in 10:40 Minuten den 3km als Führender den Lauf beenden.

Großes Lob muss man den Veranstaltern aussprechen dass sie einen tollen Bewerb organisiert haben, auch die Siegespreise waren etwas Besonderes.

Lg

Martin



Donnerstag, 10. Mai 2012

Mühlviertel8000 / 8 Gpfel - 8 Sieger

Am 15.08.2012 folgt die Premiere dieses Teamevents. Ich darf das Sport Eybl - Karibu Care Team als Schwimmer unterstützen. Es freut mich sehr bei diesem starken Team vertreten zu sein. 
Ich werde mein Bestes geben und mich noch einige male bis dahin in das Wasser stürzen.

lg
Martin


 


Mittwoch, 9. Mai 2012

USPE NÖ - Tagessieg

Sehr bald in der früh fuhr ich mit 4 Kollegen- und innen nach St. Pölten zur USPE LM NÖ.
Bei diesem Dreikampf ging es ganz ungewohnt mit dem Schwimmen im Hallenbad los. Nach reichlichem einschwimmen versuchte ich auf 300m richtig Gas zu geben. Mit geschwommenen 4:00 Minuten (Tagesbestzeit) war ich zufrieden. Nun kam der unsichere Teil, wo immer etwas daneben gehen kann. Das Schießen. Aber auch hier konnte ich mich ganz gut schlagen und erreichte 185 Ringe von 200 möglichen.
Nun konnte es losgehen am Ratzersdorfer See, wo  der Geländelauf über 3km gestartet wurde. Gelaufen wurde in der Gunderson Methode. Nach den ersten beiden Teilbewerben war ich bereits Führender und konnte mit einem Zeitpolster von 41 sekunden loslaufen. Mit der zweitbesten Laufzeit diesen Tages wurde ich Gesamt erster und konnte auch die Gästeklasse gewinnen.
Für mich war dieser Tag ein sehr guter Trainingstag um meine Laufform schön langsam zu steigern.  Am kommenden Wochenende werde ich ja beim Freistädter Duathlon als Staffelläufer am Start stehn und mein Bestes geben ;)

lg



Sonntag, 6. Mai 2012

Sprint Triathlon Braunau

Beim heutigen Sprinttriathlon in Braunau wollte ich mal sehen wie es um meine Fitness steht. Es mußten 600m im 50m Becken geschwommen werden, danach ging es auf die relativ flache Strecke von 29km wo aber zum Teil der Wind ging. Auf der abschließenden Laufrunde galt es noch einmal richtig Gas zu geben. 
Nun erstmal zum Schwimmpart, ich durfte mit 5 anderen Schwimmmern die Bahn teilen. Dies funktionierte aber recht gut und konnte ein gleichmäßiges Tempo schwimmmen. Mit 09:22 minuten schwamm ich nur geringfügig langsamer als vor 2 Jahren. Gemeinsam mit Mayr Stefan vom Trirun Linz aus dem Becken, ging es auf die Radstrecke. Auf dieser fuhr ich rein nach Gefühl, mein Tachometer hatte keinen Strom mehr. Ich konnte die ganze Strecke gut durchziehen und mich ein wenig von meinen Verfolgern (Mayr Stefan, Keller Bernhard...) absetzen.
Rasch gewechselt und die Beine in die Hand genommen. Ich konnte noch halbwegs ein Tempo laufen, fühlte mich aber schon müde. Keller Bernhard konnte aufschließen und mich sogar am ersten Berg abschütteln. Auf der Ebene konnte ich dass Loch noch einmal zumachen. Auf dem Rückweg attackierte jedoch Keller Bernhard noch einmal und ich konnte nicht mehr ganz folgen.
Er hatte dann doch die besseren Beine heute.
Ich bin aber sehr zufrieden mit dem 5. Gesamt - und 2. Platz in der AK2. Ich war damit auch schneller als vor zwei Jahren.





Lg
Martin

Donnerstag, 3. Mai 2012

10x in Folge USPE Landesmeister

Heute wurde ich zum 10x in Folge USPE Landesmeister.
Mit einem sehr gutem Schießen, konnte ich bereits imm Vorfeld ein gutes Polster legen. Nur allzu viel konnte ich mich nicht gehen lassen, war mir doch der Leitner Martin sehr knapp auf den Fersen.
Beim schwimmen traten wir Schulter an Schulter an. Dies nutze der Martin gleich mal zu einer neuen pers. Bestzeit uind schlug nur 2 sek. hinter mir an.
So ergab es sich dass ich mit 6 sek. Vorsprung auf die Laufstrecke ging. Da konnte ich mir schon ausrechnen dass ich heute meine Titel verteidigen kann.
Die anderen guten Läufer hatten zu meinem Glück nach dem Schießen schon einiges an Rückstand, sodass sie mich nicht mehr einholen konnten und keine Gefahr darstellten.
Nun regenerieren für den nächsten Bewerb am Sonntag, wo ich in Braunau einen Sprint triathlon bestreiten werde. Ich werde dort auch wieder einige Gesichter von heute sehn, allen voran den amtierenden Triathlon Landesmeister - Christian Birngruber.
Bericht wird natürlich folgen.
Lg

Dienstag, 1. Mai 2012

Testschwimmen mit Neo auf der Gugl

Der PSV-Linz veranstaltete einen tollen Testwettkampf auf der Gugl im 50m Becken.
Ich durfte als Gastschwimmer mitschwimmen.
Mit einer persönlichen Bestzeit konnte ich gertrost am Nachmittag faulenzen im Parkbad.

Samstag, 28. April 2012

Hirschbach Geländelauf

Nach zwei sehr Umfang- und Abwechslungsreichen Wochen bin ich heute in Hirschbach beim Geländelauf mitgelaufen. Wenn man aber denkt man kann da so locker seine Runden ziehen, der irrt sich. Wie überall hat man auch hier seine Konkurenz die sich mit einem messen will. Helmut Kellerer ein sehr starker Radfahrer der nun auch schon per Pedes ganz schnell unterwegs ist, war mit am Start. Somit war es klar dass es kein lockerer Spaziergang werden würde.
Helmut lief gleich so schnell an, dass ich Mühe hatte seinem Tempo zu folgen, so kußte ich doch auf den ersten 1,5 km abreißen lassen. Konnte aber das Loch wieder zulaufen und mich erstaml anm die Spitze setzen.
Da nach ein paar Km klar war dass wir ja sowieso auf dem selben Niveu sind, liefen wir gemeinsam ins Ziel. Ein toller Lauf der toll von der Sportunion Hirschbach organisiert wurde.

Sonntag, 22. April 2012

Linz Marathon

Nachdem ich bereits eine intensive Trainingswoche in Radkersburg verbrachte, durfte ich heute beim Viertelmarathon in Linz als Pace Maker starten.
Ich sollte für die Michaela Fellhofer das Tempo gestalten. Es war gar nicht so leicht bei sovielen Startern ein konstantes Tempo zu halten. Es gelang uns aber sehr gut und so konnte die Michi auf den 7. Platz finishen. Wenn man bedenkt dass sie bis vor kurzem angeschlagen war, war dies ein sehr gutes und beherztes Rennen.
Für mich ein gutes Training mit der Möglichkeit viele Leute zu treffen.


Lg

Samstag, 17. März 2012

Hagerberglauf

Heute wurde wie jedes Jahr der Hagerberglauf vom SVG veranstaltet. Auch heuer ging ich an den Start um meione Berglaufqualitäten zu testen. Mal zu sehen wie  es mir bei voller Auslastung geht. Dieser Lauf wurde wieder in der Gunderson Methode durchgeführt. Ich wurde heuer von der Simone mit dem Rad begleitet, sie machte mir so richtig Beine und hielt mich auf Trab.
So konnte ich in der für mich tollen Zeit von 26:34 Minuten finishen.
Garmin Daten

Donnerstag, 16. Februar 2012

Iglu bauen!

Heute haben wir nach beträchtlichen Schneefällen super viel Schnee gehabt. Nachdem ich den lieben Schnee von der Straße schauffelte, hatten wir aber sehr viel Spaß beim Iglu bauen