Mittwoch, 7. Dezember 2011

Erste Schneemann!

Am Mittwoch haben wir den ersten Schneemann des heurigen Jahres gebaut.
Ich und meine Tochter Magdalena hatten total viel Spaß. Auch wenn der Schnee
noch sehr schwer war, half Magdalena fleißig beim Kugel machen.
Aber auch ich kam ganz schön ins Schwitzen.
Nach einiger Zeit aber hatten wir zwei Schneemänner fertig. Kaum dass sie standen wurden sie auch gleich von meiner Tochter in Helena und Magdalena getauft.



Leider hatte der Wettergott kein Erbarmen und schickte Tags darauf wieder einige plus Grade, somit waren die Stunden unserer Schneemänner gezählt.

Montag, 7. November 2011

24 Std Schwimmen in Bad Radkersburg

Wie schon beschrieben fuhr ich am Freitag den 04.11.2011 gemeinsam mit meinen Kollegen zum 24 Std schwimmen in Bad Radkersburg.Noch bei der Anreise wurden die taktischen Details geklärt bzgl Wechsel usw. Pünktlich um 16:00 Uhr fiel der Starschuß und für uns schwamm als Startschwimmer Labmayr Peter. Mit einem gleich von Beginn an hohen Tempo konnte er auf unserer Bahn erstmal in Führung gehen. Alle 15 Minuten wechselten wir uns nun die nächsten 24 Std ab. Mir ging es erstaunlich gut, auch nach dem 5. von 19 Wechsel konnte ich mein Tempo schwimmen. Ab 08:00 Uhr früh wurde es für mich persönlich erstmal hart, da mußte ich zwischendurch ganz ordentlich mit dem Schlaf kämpfen, denn an Schlafen war nicht zu denken während man 15' im Becken war mußte erstmal der Neo weg - hin zum trocknen, weiters die nassen Sachen ausziehen - trockene an und hinlegen auf die Liege zur Erholung. Solange ich konnte versuchte ich zu essen und zu trinken. Man kann sich ja vorstellen dass man da einiges an Energie umsetzt. Glück hatten wir wenigsten mit dem Wetter, es war doch annehmbar warm für diese Jahreszeit.
Nach einiger Zeit zeichnete sich bereits ab, dass unsere Kollegen des Polizei Schwimm Kader nicht mehr einzuholen sein werden, aber auch wir hatten bereits Vorsprung vor unseren Verfolgern.

Mit 1910 Längen wurden wir Gesamt zwéite und konnten die Mixed Staffel gewinnen.

Bilder...

Donnerstag, 3. November 2011

Wieder Genesen!

Nachdem ich nun einige Zeit außer Gefecht war, bin ich jatzt wieder fast vollständig genesen. Nur beim Laufen hapert es noch ein wenig. Aber jetzt ist sowieso mehr die Zeit an anderen Dingen zu Arbeiten, so zum Beispiel war ich für meine Verhältnisse brav schwimmen. Ob es was gebracht hat wird sich gleich mal dieses Wochenende herausstellen, den da werde ich gemeinsam mit einigen Kollegen aus dem Triathlon Kader beim 24 Std schwimmen in Bad Radkersburg teilnehmen.



Da bin ich schon mal gespannt was da auf uns zukommt, im Laufen und Radfahren habe ich bereits Staffelerfahrung bei solchen Dingen. Nur ist dass sicher etwas anderes. Bericht wird natürlich folgen.


Lg

Samstag, 17. September 2011

Schwerer Unfall mit dem Rennrad!

Hallo!
Hier wenig erfreuliches aus meiner Sicht. Am 17.09.2011 um 07:20 Uhr fuhr ich nach dem Nachtdienst mit dem Rennrad nach Hause. Aufgrund des schlechten Wetters fuhr ich gnz gemütlich, da ja die Straßen naß waren. In Gallneukirchen, wollte ich nach rechts abbiegen und fuhr über die Kreuzung, plötzlich zog es mir am nassen Schutzweg das Vorderrad weg.
Ich stürzte voll auf die rechte Körperseite. Nachdem ich mich aufrappelte, tat mir gleich die rechte Hüfte sehr weh. Ich dachte noch, dass ich wahrscheinlich eine ordentliche Prellung habe. Ich nahm also wieder mein Rad, stieg auf und wollte wieder weiterfahren. Aber an der rechten Hüfte hatte ich gleich schreckliche Schmerzen und hatte gar keine Kraft zum runtertreten.
So plagte ich mich 2 km in Richtung Heimat, dann ging es beim besten Willen nicht mehr und mußte absteigen. Da ich dann nicht mal mehr auf den rechten Fuß draufsteigen konnte, rief ich zu Hause an dass ich zu holen sei.
Dann wurde die Rettung gerufen und die fuhr mich in UKH Linz wo mir ein Bruch des rechten Oberschenkelhöckers diagnostiziert wurde. Das heißt jetzt Pause für ein paar Wochen und humpeln auf Krücken.
lg

Donnerstag, 1. September 2011

Buisnesslauf Linz

Heuer durfte ich seit langem wieder einmal beim Buisnesslauf in Linz teilnehmen. Über die Simone kam ich zum Generali Löwen Team die für ihr Team noch einen Läufer suchten.
Bei für mich neuer Strecke wurde um 19:00 Uhr im Gugl Stadion das Rennen gestartet. Wie gewohnt ging ich es leider auch dieses mal viel zu schnell an. Mein guter Vorsatz mich erstmal an den Schrenk Harald anzuhängen war auf den ersten Meter schon wieder vergessen. So durfte es mich nicht wundern, dass ich am ersten Hügel schon zurückschalten mußte, wo mich dann gleich erstmal einige Läufer überholten.
Ich konnte aber mein Tempo richtig finden und an die richtige Geschwindigkeit herantasten.
Für die wenigen Laufkilometer die ich in letzter Zeit absolvierte ging es mir ganz gut und konnte als Gesamt 17. finishen.

Ergebnisse...

Sonntag, 21. August 2011

3L Crosstriathlon

Staffelsieg beim Crosstriathlon!!!
Um 12:00 Uhr wurde die Staatsmeisterschaft im Crosstriathlon gestartet. Mit 15 Minuten Abstand durften dann die Hobby und Staffelathleten in das kühle Nass springen. Ich durfte bei diesem Bewerb den Schwimmpart übernehmen.
Nach gut 800 Meter kam ich nach 11:36 Minuten aus dem Wasser und übergab an den starken Radfahrer.Stadlbauer Josef trat kräftig in die Pedale, was aufgrund der Hitze einiges abverlangte auf der sehr selektiven Strecke. Josef konnte als dritte Staffel übergeben.Um nichts leichter hatte es unser Staffelläufer, Springer Franz. Bei wirklichen heißen Temperaturen lieferte er eine sensationele Aufholjagd, knapp vor dem Ziel konnte er die beiden vor ihm gestarteten Läufer noch einholen und den Gesamt Staffelsieg sichern.
Ganz besonders freut es mich, dass Simone mit einer kompromisslosen Vorstellung souverän den Staatsmeistertitel holen konnte. Bei den Herren siegte Birngruber Christian.

Dienstag, 9. August 2011

Helena ist da!!!



Hallo!
Heute am 09.08.2011 um genau 10:37 Uhr betrat meine Tochter Helena diese Welt. Sie kam in einer erstaunlich schnellen Geburt zu uns.


War ich noch bis 07:00 Uhr früh in der Arbeit, konnte ich gerade noch schnell mit dem Rennrad nach Hause fahren.


Kaum angekommen ging es schon ab in das KH der Barmherzigen Brüder in Linz.
Ab ins Kreiszimmer, ein paar Formalitäten und schon ging es richtig los mit den Geburtswehen. Sabrina hielt sich echt gut, strengte sich total an. So konnte ich nach gerade mal 4 Std. nach dem die Wehen einsetzten meine Tochter das erste mal in meinen Händen halten.
Ein unbeschreibliches Gefühl - so ein kleines Leben in Händen zu halten. Magdalena konnte es gar nicht erwarten ebenfalls ihre kleine Schwester zu begrüßen.











Sonntag, 31. Juli 2011

10 Mühlenlauf in Reichenthal

Heute bei dem nicht wirklich einladenden Wetter war ich in Reichenthal um der Simone als Tempomacher vorzulaufen. Da ich dieses Wochenende doppelten Nachtdienst hatte und vor zwei Tagen ganz unprofessionell vom Rad steigen mußte war mir die Rolle des Tempomachers ganz recht.
Nach kurzem einlaufen fiel auch schon der Startschuß. Ich lief ein relativ verhaltenes Tempo an - auch für Simone Verhältnisse. Denn ich wußte dass der Lauf erst ab km 6 beginnt.
Das konnten wir dann auch ganz gut, ab diesem Zeitpunkt versuchten ich immer dass die Simone schön auf Zug bleibt.
Sie verbiss sich hinter mir und folgte meinem Tempo über Stock und Stein.
So konnten wir eine Zeit von 1:03:11 erreichen und dass bedeutete für die Simone den 4. Gesamtrang hinter der Schuster Bernadette, Hofer Sabine und Kubicka Irmi, den Sieg in der Altersklasse.
Ich darf mich über einen 48. Platz Gesamt freuen.

Ergebnisse...

Samstag, 9. Juli 2011

09.07.2011 Steel Townman Linz

Hallo!

Heute wurden vom PSV-Linz der Steel Townman am Pichlinger See ausgetragen. Dabei wurden auch gleich die OÖ Landesmeister gesucht.
Bei wirklich sehr heißen Temperaturen wurde zuerst der Sprint Bewerb gestartet und dann um 17:00 Uhr die Olympische. Es wurde ohne Neo geschwommen und Windschatten war ebenfalls verboten. Es waren wirklich aufmerksame Kampfrichter unterwegs und großteils wurde es eingehalten.
Mit der Schwimmzeit von knapp über 23 Minuten war ich sehr zufrieden, konnte als 7.er aus dem Wasser steigen. Am Rad machte ich gleich erstmal Druck, so wie ich es von den Sprintdistanzen gewohnt bin. Das mußte ich aber in der dritten von vier Runden dann schon ein wenig büßen. Nachdem ich nun die 40 km knapp über einer Stunde absolvierte, ging ich auf die Laufstrecke. Da macht sich das heiße Wetter noch mehr bemerkbar. Bei km 4 dachte ich mal kurz ans aufhören, biss aber die Zähne noch mal zusammen. Durch die vielen Anfeuerungen getragen kam ich als Gesamtdritter ins Ziel.
Dass bedeutete den Vizelandesmeistertitel. Gleichzeitig wurde ich in der Elite 2 Landesmeister.
lg
weitere Fotos...
















Mittwoch, 29. Juni 2011

Triathlon Polizei LM in Fischlham 0,8 - 20 - 6

Heute fanden in Fischlham zum 7. mal die OÖ Polizeilandesmeisterschaften im Hafeld statt.
Mit den gut 30 Grad war es sehr heiß, fast zu heiß für mich.
Da kam die kühle Temperatur des Plana Sees gerade recht zur Abkühlung. Auf der geänderten Schwimmstrecke mußte ich mich ganz schön strecken um den Anschluß am Luftensteiner Fredy und Renner Christian nicht zu verlieren.
Gemeinsam konnten wir so unsere Runde drehen und zu viert, Luftensteiner, Renner,Moucka und Lucky aus dem Wasser steigen. In der Wechselzone ging alles so rasch dass ich nicht mal mehr Zeit fand meine Sonnenbrille aufzusetzen.
Auf der selektiven Strecke wurde die erste Runde vehalten gefahren, keiner wollte so richtig Tempo machen. Deshalb probierte ich in der zweiten Runde am Berg zu attackieren,ich forcierte das Tempo. Als ich bemerkte dass die anderen nicht folgten gab ich richtig Gas und konnte meine ehemaligen Wegbegleiter abschütteln.
Mit einem guten Zeitpolster kam ich also von der Radstrecke zurück. Beim Wechsel in die Laufschuhe haperte es dann doch und ich kam einfach nicht in den rechten Schuh.
Dann endlich drinnen rannte ich los, immer noch genügend Vorsprung.
Die Hitze machte uns allen derweilen ganz schön zu schaffen. Bei jeder Runde schüttete ich mir dass Wasser über den Kopf um ein bischen Kühlung zu haben.
Ich konnte meinen LM Titel verteidigen und nun zum 7. mal auf dieser Strecke gewinnen.
Gesamt Platz zwei Lucky und Gesamt dritter Luftensteiner Fredy.

lg
Martin








weitere Fotos


Ergebnisse: http://www.computerauswertung.at/veranstaltungen/2011/110629/20110629_Tria-Fischlham_Einzel_Gesamt.PDF

Mittwoch, 22. Juni 2011

Wuschl ist tot!



Leider ist heute mein langjähriger Begleiter, mein Hund Wuschl verstorben. Nach 14 Jahren sollte meinen dass er die besten Jahre schon hinter sich hatte. Dennoch wird er mir sehr schrecklich fehlen.



Samstag, 18. Juni 2011

14-16. Juni Bundesmeisterschaften in Kärnten

An diesen drei Tagen fanden die BPM statt.
Wie gewöhnlich startete ich bei drei Bewerben.
Aber nun der Reihe nach:

Am 14.06.2011 war Anreise sowie der Triathlonbewerb (750, 21, 5) geplant.
Leider hatte ich gleich am ersten Tag gehöriges Pech und hatte mit meinem Rennrad einen Auffahrunfall. Ich habe einfach ein Auto übersehen und bin hinten aufgefahren. Es machte einen gehörigen Kracher und schon lag ich da. Aber Glück im Unglück hatte ich. Außer eine kleine Platzwunde und ein verbogenes Schaltwerk hatte ich keinen größeren Schaden. Am Auto hinterließ ich schon kräftigere Spuren.
Nachdem ich dass nun relativ gut überstanden hatte, checkte ich in die Wechselzone ein.
Der Triathlon sollte auf der original Strecke des Veldentriathlon stattfinden. Wobei bei unserem Bewerb Windschattenverbot galt.
Beim Einschwimmen war mir dann doch ein wenig schlecht. Aber nach dem Startschuß war alles ziemlich egal und ich zog voll weg. Nach einem kleinen Landgang kam ich nun als 5.er aus dem Wasser und übergab an einen Staffelradfahrer (Josef Stadlbauer). In der Wechselzone lief es ganz gut und ich kam auch mit dem Rad ganz gut weg. Auf der Radstrecke konnte ich ordentlich Gas geben und wurde erst spät vom Buxhofer Matthias eingeholt. Mit kleinem Rückstand kam ich nun als 2.er Einzelstarter in die 2. Wechselzone.
Nun sollte ich 4 Runden laufen. Knapp hinter mir der 3. Platzierte, Leiter Andreas aus Tirol. Mit gut 15 sec Vorsprung rannte ich vor ihm her, bis mir in der dritten Runde ein Malheur passierte und ich falsch abbog. So verschenkte ich den 2. Platz. Ich konnte noch einmal aufschließen und vorbeilaufen, aber den Endspurt konnte ich nicht halten und wurde dritter.
In der Staffelwertung konnte ich mit meiner Staffel den 2. Gesamtrang erreichen und die Altersklasse gewinnen.

15.06.2011 Tag 2:
An diesem Tag hieß es den Grundstein für den USPE Bewerb zu legen. So ging es als erstes zum Schießstand. Mit sehr guten 189 Ringen fuhr ich weiter zum Hallenbad nach Klagenfurt um dort die 300m im Schwimmen zu absolvieren.
Leider erwischte ich eine langsame Lage und schwamm somit nur gegen mich selbst. Mit 4:04 war ich dennoch ganz zufrieden. Mit diesen beiden Ergebnissen sollte mir zuerst die Führung in diesem Dreikampf sicher sein.
Es sollte aber für diesen Tag nicht genug sein, also startete ich auch noch bei den 3000m auf der Bahn. Aber das sollte mir nicht gelingen und so mußte ich nach 1200m das Rennen leider vorzeitig beenden.

16.06.2011 Tag 3:
An diesem herrlich heißen Tag sollte als Abschluß noch der 3000m Geländelauf für das USPE gelaufen werden. Dieser Bewerb wird als Gunderson (Verfolgung) ausgetragen. Auf der Startliste konnte ich sehen dass ich 15sec Vorsprung bzw 16sec auf den nächsten besseren Läufer habe. Diese 16sec waren nicht gerade viel wenn man bedenkt dass es sich bei diesem Läufer um einen Topmann des Cobra Einsatzteams handelt. Ich lief also relativ zackig vorne weg um nicht dass ganze Pulver schon zu verschleudern. Bei der Kehre konnte ich schon deutlich sehen dass Koller Dietmar einige Sekunden gut machen hat können. Nun versuchte ich nochmal volle Kanne zu laufen um ja nicht mehr eingeholt zu werden.
Im Ziel hatte ich noch sagenhafte 5 sec Vorsprung und konnte mich somit über den Bundesmeistertitel freuen.
Leider waren es nicht genau 3000m, sonst hätte ich jetzt eine neue Bestzeit über diese Distanz.

Als Resümee kann ich nun sagen dass es trotz Unfall am ersten Tag sehr erfolgreiche Bundesmeisterschaften waren für mich.



lg
Martin

Mittwoch, 1. Juni 2011

Schnellster beim Sprinttriathlon in Mühlen - StmK!!!

Am 31.05.2011 wurde in Mühlen in der Stmk die Sprint LM der Polizei ausgetragen. Es mußten 0,5 km schwimmen, 21km Rad fahren, 5,4 im Laufen im Gelände absolviert werden. Gestartet wurde mit Landstart, dann hieß es gleich mal die ersten 100m zackig anzuschwimmen bis zur ersten Boje, diese konnte ich bereits als erster erreichen. Nun lag eine lange Gerade vor mir, die Wendeboje nicht wirklich zu erkennen. Bemüht nicht allzuviel Umwege zu schwimmen, konnte ich als ersters aus dem Wasser steigen und an meinen Staffelfahrer Pichler Peter übergeben.
Dann rasch gewechselt und los ging es auf die Radstrecke die nicht ganz einfach war. Die ersten 10,5 km ging es immer leicht bergab gegen den Wind. Zum Glück konnte nach ein paar Km ein Staffelfahrer zu mir aufschließen. Diesem konnte ich bis zur Wende folgen, dann musste ich leider abreißen lassen. Die zweite Hälfte kurbelte ich also ganz alleine runter. Mit zunehmenden Km kam ich immer mehr in Rythmus und ich konnte einen guten Zug fahren. Als erster Einzelstarter und vierter Gesamt (inkl Staffel) konnte ich nun auf die Laufschuhe wechseln. Die ersten beiden Runden von drei lief ich eher ruhig an, um in der letzten Runde noch Gas zu geben. Auf der Laufstrecke konnte ich noch einen Staffelfahrer einholen und so konnte ich als erster Einzelstarter und Gesamt drittes finishen.
Mit dem bin ich ganz zufrieden, hatte ich ja am Freitag gerade einen Wettkampf absolviert :)

Samstag, 28. Mai 2011

Tagessieg in Obergrafendorf beim Triathlon

Es wurden wie jedes Jahr in NÖ die Triathlon Landesmeisterschaften im Ebersdorfer See abgehalten. Leider war dieses Jahr der Wettergott nicht sehr gnädig, er schickte nämlich ganze Fontänen zu Boden.



Doch rechtzeitig zum Start lockerten sich die Wolken ein wenig und es konnte losgehen. Ich konnte ganz gut mit an der Spitze mitschwimmen. Das heißt Luftensteiner Fredy, Renner Christian und Ich konnten gemeinsam aus dem Wasser steigen. (Ganz genau die selbe Zeit wie voriges Jahr) Nach einem ganz gutem Wechsel mußte ich ein wenig auf meinen Begleiter, Luftensteiner Fredy warten, doch kaum aufgeschloßen ging so richtig die Post ab. Ich war froh überhaupt am Fredy dranbleiben zu können. Nur manchmal erlaubte es mir Fredy auch vorne zu fahren. In den Kurven hatte ich einen kleinen Vorteil da ich mit einen normalen Rennlenker fuhr. So konnte ich kurz vor der Wechselzone noch einen kleinen Vorsprung herausfahren. Der Wechsel verlief wiederum super, (Danke an Hubert fürs Wechseltraining), und so konnte ich mit geringem Vorsprung auf die Laufstrecke gehen. Ich konnte fast in der selben Zeit wie voriges Jahr finishen.

Samstag, 21. Mai 2011

14.05.2011 Staffelschwimmer über die 1,9 km

Ich durfte kurzfristig beim FH Linztriathlon als Staffelschwimmer einspringen.


Ich stellte mich gleich mal neben die schnellsten Schwimmer (Horvath und Co) auf.



Da ging es dann auch gleich voll zur Sache. Für mich erwischte ich einen sehr guten Start und ich konnte ab der ersten Boje einen guten Rythmus schwimmen. Das Tempo war für mich dann aber bei der ersten Seerunde doch zu hoch gewählt, sodaß ich in der zweiten Runde ein wenig zurückschalten mußte. Ich konnte jedoch als dritter Staffelschwimmer, und ich glaube auch so als Gesamt 5 oder 6 Schwimmer übergeben mit einer Zeit von 28:22 Minuten.










Donnerstag, 5. Mai 2011

Tagessieg in Niederösterreich!!

Nachdem ich gestern bei den USPE LM in Wels sehr erfolgreich war, fuhr ich heute nach St. Pölten um dort in der Gästeklasse bei den NÖ LM zu starten.
Heute wurde mit dem Schwimmen gestartet. Nach kurzem Aufwärmen schwamm ich die 300m in für mich guten 3:59 Minuten. Das war auch sogleich die Tagesbestzeit im Schwimmen.
Gleich danach wurde mit dem Schiessen begonnen wo ich sogar ein noch besseres Ergebniss als in Wels erbrachte.
Mit einem Vorsprung von nunmehr 0:46 Minuten konnte ich den Geländelauf absolvieren. Diese 3 150 m lief ich in 10:23 Minuten. Die schnellste Laufzeit allerdings hatte Lukacs Markus mit 9:57 Minuten - alle Achtung.
Nach dem gestrigen Tag waren das sehr gute Ergebnisse. Nun heißt es wieder brav trainieren um Ende Mai erfolgreich in die Saison starten zu können.

lg
Martin

Mittwoch, 4. Mai 2011

USPE Landesmeiterschaften in Wels - Tagessieg!!!

Heute wurden die USPE (Polizeidreikampf - Schießen, Schwimmen, Laufen) in Wels ausgetragen. Da ich doch seit dem Marathon einiges an Pech hatte, zuerst die Verletzung an der Achilessehne, dann noch eine Bakterielle Erkrankung die mit Antibiotikum behandelt wurde, nahm ich mit gemischten Gefuehlen teil.




Erst am Montag hatte ich noch einen Bluttest gemacht ob ich auch wieder Belastungen machen darf.
Nun kam der erste Teil - das Schießen.


Nach einer sehr schlechten Probeserie kam ich dann doch ganz gut in einen Rythmus und ich konnte 185 Ringe erreichen.
Beim Schwimmen versuchte ich dann doch Gas zu geben und konnte mit der zweit besten Zeit - 4:01 Minuten anschlagen. Nun wurden die Zeiten und Ringe auf Punkte gerechnet und dann für das Laufen wieder in Sekunden umgerechnet.

Aus meinen ersten beiden Abschnitten ergab sich somit ein Vorsprung von 13 sec auf den Zweiten. Ich brauchte also gar nicht mehr voll zu laufen und konnte mit einer Laufzeit von 10:10 Minuten auf 3km als erster ins Ziel laufen.
So erlangte ich erneut wieder den Landesmeistertitel.Landesmeisterin wurde die Leithenmair Sonja vor der Gallner Katherina vor der Hochholdinger Christa.


Morgen werde ich bei den USPE LM in NÖ starten. Bericht wird folgen.



Sonntag, 10. April 2011

DNF am heutigen Tag beim Linz Marathon

Heute gelang mir leider kein Finish bei meinem Marathon Debut. Bis km 17 keine Probleme - dann ein Zwicken im linken Waden dass ich schon vom Vortag kannte. Dieses wurde so heftig dass ich erstmal dass Tempo voll rausgenommen habe. Es half aber nichts, denn sobald ich wieder das Tempo anzog, tat die Wadeimmer mehr weh. Also stieg ich bei km 22 (1:24:21) aus dem Renngeschehen aus und spazierte humpelnd zu meinem Auto. Mittlerweile schmerzt die Wade richtig. Also ist die nächsten Tage mal Regeneration und eine Pflege meiner Wade angesagt. Ob ich wieder einmal einen Marathon probiere kann ich jetzt noch nicht sagen. lg Martin

Samstag, 2. April 2011

Ausflug nach Stadt Haag

Heute fuhren wir, Richard, Magdalena und Ich nach Haag zum Tierpark.

Wir nutzten damit ein tolles Angebot der Familienkarte, d.h. dass wir drei nur 8,- € Eintritt bezahlten. Dem Richard und der Magdalena gefiel es sehr, die Tiere zu sehen, zu füttern und teilweise zu streicheln. Überhaubt hat es der Magdalena gefallen - war sie doch das erste mal in einem Tierpark (wo sie es auch merkte ).

Es war ein toller Nachmittag. Wir hatten viel Spaß und die Zeit verging wie im Flug.

Nachher waren wir aber auch müde, hatten wir doch auch jeden Winkel des Parkes erkundet.

Auch die Magdalena lief selbst sehr viel und ich hatte weniger zu tragen :)


War eine tolle Abwechslung zum Alltag.

mehr Bilder...

Samstag, 12. März 2011

Hager Berg Lauf!

Heute durfte ich beim Hager Berg Lauf mitlaufen.
Dieser Berglauf - 6,129 km mit 309 Hm wird in der Gunderson Methode von meinem Laufverein ausgetragen und führt direkt bei mir zu Hause vorbei.
Ich startete mit 10:02 Minuten Rücksand weg und lief für mich sehr konstant. Mit der Zeit von 26:23 Minuten bin ich sehr zufrieden, nur der Tanzer Alfred war noch ein wenig schneller mit 26:01 Minuten.
Also bin ich als fünfter am Berg angekommen und hatte die zweit beste Tageszeit.

lg

Mittwoch, 26. Januar 2011

Langlauf Landesmeisterschaften der Polizei!

LL-Meisterschaften in Schöneben!

Heute um 11:43 Uhr startete ich gemeinsam mit meinem VA Kollegen Nigl Klaus bei den Langlaufmeisterschaften. Dieser Bewerb wurde als Partnerbewerb ausgetragen - d.h. dass die Zeiten der Partner addiert werden.
Auf der bestens präparierten Loipe, es fiel ja in der letzten Nacht einiges an Neuschnee, wurden zwei Runden zu je ca. 3,2 km gelaufen. Es war eine anspruchsvolle Runde, die einiges an Körner kostete. Die 6,4 km konnte ich in einer Zeit von 19:40 Minuten laufen.
Nigl Klaus lief von Beginn an ein hohes Tempo voraus, welchem ich kaum folgen konnte. Ich versuchte soviel ich konnte in der eins eins Technik zu laufen um den Rückstand so gering wie möglich zu halten. Wir konnten somit unsere Altersklasse 60-80 Jahre, die beiden Alter der Atlethen wurden addiert, souverän gewinnen.

Ergebnisliste sowie Fotos.


Zieleinlauf